CHAMBRE CULTURELLE = Minimuseum für Kunst&Alltag

Schwertransport

Die ca. 400 kg. schwere Kiste, das Minimuseum für Kunst & Alltag wird mit Hilfe eines Krans abgeladen. Damit ist der Standort des Museum festgelegt. Der Standort wird je nach Thema geändert.


Z.B. Standort Buchhandlung Wagner Ingelheim am Rhein

Durch die kreisrunden Öffnungen werden die Exponate betrachtet. Die Museumsbesucher müssen sich dafür mühen, z.B. auf die Zehenspitzen stellen oder bücken usw. Durch einen Schalter lassen sich die Exponate in der Kiste beleuchten und auch in Bewegung versetzen.


Einblick

Ausstellungsort und Exponate stehen in einer Wechselwirkung, hier geht es um Bücher und Bucheinbände, oder den Schreibmaschinentyp, den Ernest Hemmingway verwendete. Alles ist möglich solange es in die Kiste passt und thematisch bearbeitet werden kann. Die einzelnen Exponate sind Zeitzeichen, an denen sich das Lebensgefühl der Zeit ablesen lässt. Das Ganze ist für mich eine Skulptur, die sich durch ihre Konzeption begründet und immer wieder thematisch bedingt ändert.

Dieses nicht kommerzielle Unternehmen wird getragen von der Stadtverwaltung Ingelheim am Rhein und der Immobilienfirma Molitor, ebenfalls Ingelheim am Rhein.